Zum Inhalt

Zur Navigation

+43 1 9928805

Video ansehen

Univ. Prof. Dr. Kurosh Paya

Schriftgröße

top

 

Kosten

(Stand NOVEMBER 2018)

Unsere Ordination ist eine Wahlarztordination und hat keine Kassenverträge. Es gibt für das Fach Kinder- und Jugendchirurgie generell keinen Kassenvertrag mit den Gebietskrankenkassen (WGKK, KGKK, etc.) Österreichs. Daher müssen sie unsere Leistungen selbst bezahlen oder alternativ eine Spitalsambulanz aufsuchen.

Unsere Honorarnoten sollten aber bei Ihrer GKK zur Refundierung eingereicht werden, Sie finden auf der Rückseite der Rechnung das vorbereitete Ansuchen um Rückerstattung.

Leider können auch Fachärzte für Chirurgie (also „Erwachsenenchirurgen“) die Kinderchirurgie im Allgemeinen nicht mitbetreuen da diese das spezielle Fachwissen und die notwendige Erfahrung nicht haben – sonst gäbe es auch keine eigene jahrelange Ausbildung für Kinder- und Jugendchirurgie bzw. wäre der Facharzt für Kinder- und Jugendchirurgie unnötig. Daher können Sie vom Hauptverband der Sozialversicherungen diese Leistungen die im Wesentlichen nur bei Wahlärzten oder den wenigen kinderchirurgischen Ambulanzen Österreichs (mit entsprechenden Einschränkungen) bekommen.

ORDINATION:

Die Kosten für eine erste Ordination sind immer etwas höher, da die Patientin/der Patient einmal kennengelernt werden muß und belaufen sich in der Regel um €120 - €190 je nach Zeit- und Untersuchungsaufwand. Sie können aber auch höher liegen, da ich nicht im Voraus sagen kann, wie lange es braucht oder welche Untersuchungen, etc. nötig sind. Die Folgeordinationen haben haben meist niedrigere Kosten (€90 - 140€), aber auch hier gilt: Leistung und Kosten korrelieren miteinander.

Ein Teil der Kosten (80% des entsprechenden Kassentarifes) können bei Kassenpatienten von der Krankenkasse zurückgefordert werden, bzw. mit der Begründung dass es die Alternative eines Kassenfacharztes für Kinderchirurgie nicht gibt, könnte man versuchen auch die Gesamtkosten einzufordern. Wir helfen Ihnen gerne bei der Rückforderung - ein entsprechendes Formular ist jeder Rechnung beigefügt.

Wenn Sie eine Zusatzversicherung bzw. private Krankenversicherung haben, dann sollten Sie immer vorher abklären ob die Versicherung die anfallenden Kosten übernimmt und sich dies schriftlich bestätigen lassen, da Sie persönlich für die Bezahlung haften, nicht Ihre Versicherung. Ich helfe Ihnen gerne bei der Abklärung bzw. Einreichung.

Für Beratungen, Gutachten etc. verrechnen wir in der Regel je nach zeitlichem Aufwand. Dabei halten wir uns an die geltende Honorarempfehlung der Ärztekammer für gutachterliche Tätigkeit.

BESCHNEIDUNGEN:

Unser Normaltarif für eine Plastikringbeschneidung (nur bei Säuglingen möglich) beträgt € 290,- und für die chirurgische Beschneidung in unserem OP in der Ordination in lokaler Schmerzbetäubung beträgt € 590,-. 

Die Kosten für eine Beschneidung eines männlichen Säuglings betragen in der Regel das Operationshonorar der OP Gruppe II oder III des vereinbarten Vertrages zwischen Versicherungsverband Österreich und Ärztekammern. Diese Tarife ändern sich und können jeweils unter der homepage der Ärztekammer Wien unter „Ärztliche Tätigkeit“, „Honorare“ aktuell eingesehen werden. 

Sie müssen in Wien üblicherweise für eine Beschneidung bei einem Facharzt mit insgesamt ca. €300.- bis €2.500.- je nach Erfordernissen (Krankenhaus/Ordination/Hausbeschneidung; Anästhesie; Alter des Kindes; Technik; etc.) rechnen, wobei dieser hohe Unterschied in erster Linie davon abhängt, ob die Beschneidung in einem Krankenhaus oder nicht durchgeführt wird. Es gibt auch in Wien "Beschneider" die zwar bekannt sind und oft nicht einmal Ärzte sind, die ohne Rechnung, manchmal gegen "Spende" arbeiten, oft mit Resultaten die für das spätere Leben ein Stigma darstellen oder im Krankenhaus kompliziert repariert werden müssen, aber leider kaum verfolgt werden.

In dem Gesamtbetrag ist das Honorar des Operateurs nur ein kleiner Teil, der Rest setzt sich aus den Gebühren für die Tagesaufnahme des Krankenhauses, Op Saal Benützungsgebühr, Kosten für Medikationen, Pflege, und Anästhesie zusammen. Denken Sie daran wenn Sie den Ansprüchen einer modernen sicheren und qualitativ hochwertigen Medizin entsprechend behandelt werden wollen, so muss dieser Aufwand auch honoriert werden. Diese Operation lassen Sie nur einmal im Leben an Ihrem Sohn ausführen, und wollen ein perfektes Ergebnis und die größtmögliche Sicherheit für Ihr Kind – das kann nur in entsprechenden Rahmen garantiert werden. Ihr Friseur oder das Service Ihres PKW´s kostet oft mehr und das lassen Sie auch nicht von einem Pfuscher im Hinterhof durchführen? 

Der Penis des Mannes ist zwar in der Regel nicht der öffentlichen Sicht preisgegeben, aber Fehler bei der Beschneidung sowohl ästhetisch/kosmetisch als auch funktionell, können später psychische Probleme bis hin zum kompletten Versagen verursachen.

Bitte bedenken Sie, dass diese Operation von den Versicherungen (auch von den Privatversicherungen) in der Regel NICHT bezahlt wird, außer sie ist medizinisch eindeutig indiziert, oder es wird vorher eine Kulanzübernahme vereinbart.

Sozial schwache Patienten können nach Rücksprache mit mir sozial gestaffelte Sondertarife bekommen, bitte sprechen Sie VORHER mit mir.